09.01.2018

von JD-B° RB

Gut gelüftet vom Keller bis zum Dach

Mit einer Solarlüftung Feuchtigkeitsproblemen im Haus vorbeugen

Die solarerwärmte Frischluft strömt sanft über unauffällige Lufteinlässe - wie zum Beispiel hier unter der Decke - in den Raum und schafft ein gesundes Wohnklima

Ganz unabhängig davon, ob es sich um einen Neubau oder einen sanierten Altbau handelt: Eigenheime, die den heutigen energetischen Anforderungen entsprechen, sind so dicht, dass die natürliche Lüftung fast vollständig entfällt. Umso wichtiger ist ein regelmäßiges Lüften, erläutert Bauen-Wohnen-Autor Martin Blömer von der Ratgeberzentrale: 

"Der Luftaustausch ist unerlässlich für ein gesundes Raumklima, aber auch, um einer zu hohen Luftfeuchtigkeit und damit drohenden Schäden an der Bausubstanz vorzubeugen." Wer dazu nicht permanent die Fenster weit aufreißen und wertvolle Wärmeenergie vergeuden will, findet heute bequeme Alternativen wie etwa eine Solarlüftung.

Schluss mit muffig-feuchten Bedingungen im Keller

Der "solare Hausmeister" macht sich auf einfache Weise die Kraft der Sonne zunutze: Frischluft wird im Kollektor vorgewärmt und anschließend komfortabel im Raum verteilt - ohne dass sich die Bewohner noch um etwas kümmern müssten. Dabei bieten Hersteller wie Grammer Solar für die unterschiedlichsten Anforderungen vom Dach bis zum Keller passende Lösungen, wie das Eigenheim einer Familie aus dem brandenburgischen Landkreis Spree-Neiße zeigt. Schon seit geraumer Zeit bewährt sich hier eine Anlage für die Kellerlüftung: Die Solarlüftung führt angenehm vortemperierte Frischluft nach innen. Ein Abluftventilator, der über einen Feuchtigkeitssensor angesteuert wird, befördert verbrauchte Luft wieder nach außen. Das Resultat: Die Luftfeuchtigkeit im Untergeschoss hat sich spürbar verringert, die früher muffig-feuchten Bedingungen gehören der Vergangenheit an und ermöglichen nun auch die Lagerung von feuchtigkeitsanfälligen Gegenständen wie Schuhe, Kleidung oder Bücher.

Energieeffizient lüften auch im Obergeschoss

Als nun der Ausbau des Dachgeschosses anstand, entschied sich der Hausherr ebenfalls für eine solare Lüftung. Das Spitzdach wurde neu eingedeckt und wärmegedämmt. Darunter befindet sich ein gemütliches Gästezimmer, das energieeffizient mit Sonnenkraft belüftet wird. Die Bewohner sind vollauf zufrieden: Sie sparen Heizkosten insbesondere in der Übergangszeit, da der Kollektor für vorgewärmte Luft sorgt und somit die Heizung häufig ausgeschaltet bleiben kann. Neben gesundem Raumklima sowie Schutz vor Feuchtigkeit und Schimmel lässt sich mit einer Solarlüftung auch noch bares Geld sparen. Noch leichter fällt die Entscheidung, da der Einbau einer Anlage staatlich gefördert wird. Unter www.twinsolar.de gibt es mehr Informationen zu der ausgeklügelten Technik und den finanziellen Zuschüssen.

Passend zum Thema

Gesundheit ist der allergrößte Luxus. Ein Ort, der darin schwelgt, ist das eigene Badezimmer – wenn man denn weiß, wie es sich in einen Gesundbrunnen verwandelt

Kleine Bäder verlangen nach kompakten Ideen. Aktuelle Alleskönner mit mehreren Talenten helfen

Ganz einfach von Badewanne zu Dusche

Mehr aus der Rubrik

Beim Aquascaping werden Landschaften fantasievoll in Szene gesetzt

Mit dem Eigenheim der Zinsflaute trotzen

Angenehme Wassertemperaturen mit Wärmepumpenheizung umweltgerecht erzeugen

Teilen: